Wanderwege sind bestens beschildert

Birkenfeld - Enzkreis

Kontakt

Willkommen in Birkenfeld an der Enz mit den Ortsteilen Gräfenhausen und Obernhausen an der Haustür zum Schwarzwald

Birkenfeld im Enzkreis
Birkenfeld im Enzkreis
Birkenfeld ist Randgemeinde zum Oberzentrum Pforzheim. Im Bereich des "Gewerbegebietes Ost" im Enztal und zum Pforzheimer Stadtteil Arlinger sind die Gemarkungsgrenzen nur durch die Ortstafeln erkennbar. Trotzdem ist es Birkenfeld in den Jahren der Gemeindereform (Anfang der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts) - in diese Zeit fiel auch der Gemeindezusammenschluss mit der "Kirschengäu-Gemeinde" Gräfenhausen/Obernhausen - gelungen, die politische Selbständigkeit zu wahren. Die Gesamtgemeinde misst nunmehr 1904 ha, davon 770 ha Wald; die Zahl der Einwohner beträgt ca. 10.200.

In den letzten 50 Jahren hat sich Birkenfeld durch unternehmerischen Mut mit Weitblick und durch Fleiß seiner Bürgerschaft von einer ehemals armen Gemeinde zu einer sehr gut situierten Wohn- und Gewerbestandortgemeinde entwickelt. Bedingt durch die verkehrstechnisch gute Erreichbarkeit Birkenfelds über die B 294, B 10 (zur A 8 sind es nur wenige km), der ÖPNV frequentiert Birkenfeld täglich mit ca. 120 Buspaaren sowie den Stadtbahnanschluss an der Strecke Pforzheim - Bad Wildbad, haben sich verschiedene Gewerbe- und Industriezweige etabliert (z. B. Metallbe- und verarbeitung, Elektronik- und Präzisionswerkzeugbau, Galvanik, Medizintechnik, Bimetall und Doubléfertigung sowie eine Großwäscherei und ein EG-Schlacht- und Zerlegungsbetrieb u.v.a.m.), so dass die Gewerbestruktur der Gemeinde sehr breit gefächert ist. Ca. 5.000 Arbeitsplätze bei mehr Einpendlern als Auspendlern sprechen für sich. Zusammen mit der Nachbargemeinde Keltern wurde ein interkommunales Gewerbegebiet außerhalb der Ortslage in Richtung Autobahn erschlossen; dort stehen im Endausbau 82 Gewerbebauplätze zur Verfügung.

Im Rahmen der Sanierung "Ortskern" (1987 - 2002) wurde der gesamte Marktplatzbereich und der Kirchplatz einer städtebaulichen Neuordnung unterzogen. In den Jahren danach erfolgte die Umgestaltung zahlreicher angrenzender Straßenzüge und Plätze. Begleitet wurden diese kommunalen Maßnahmen von verschiedenen Hochbauprojekten. So entstanden Wohn- und Dienstleistungsgebäude sowie Einkaufsmärkte in zentraler Ortslage.

Durch die vorhandenen infrastrukturellen Einrichtungen und das reichhaltige sportliche und kulturelle Angebot in der Gesamtgemeinde ist Birkenfeld auch eine attraktive Wohngemeinde. So stehen neben der Sportanlage "Erlach" mit 3 Spielfeldern und leichtathletische Anlagen, 2 Mehrzweckhallen und verschiedene Sportplätze und Tennisanlagen von Vereinen zur Verfügung. Eine neue Sporthalle wird ab dem Jahr 2014 errichtet. Im kulturellen Bereich bietet Birkenfeld eine moderne Bibliothek mit 20.000 Medieneinheiten sowie private und gemeindliche Kunstausstellungen. Nicht mehr wegzudenken sind die schon seit über 30 Jahren regelmäßig stattfindenden Konzerte mit weltbekannten Künstlern aus Dresden.

Für die Betreuung von (Klein-)Kindern stehen 6 Kindergärten bzw. Kindertagesstätten - auch für Krippen- und Ganztagesbetreuung - zur Verfügung. Am Schulzentrum Ludwig-Uhland-Schule ist eine Ganztagesschule für den Grund- und Hauptschulbereich eingerichtet. Insgesamt sichern 3 Grundschulen, eine Hauptschule, eine Werkrealschule und eine Realschule die Schulbildung. Für die heranwachsenden Jugendlichen bietet ein kommunales Jugendzentrum verschiedene Betätigungsmöglichkeiten. Mit dem Haus im "Gründle" wurde für ältere Mitmenschen ein Altenwohnheim mit insg. 32 Wohneinheiten geschaffen; ein Pflegeheim mit zwischenzeitlich  72 Pflegeplätzen und 10 betreuten Seniorenwohnungen ist seit Februar 2001 in Betrieb.

Sehenswert ist in Birkenfeld das historische Rathaus aus dem 16. Jh. am neugestalteten Marktplatz, wo auch eine ortsgeschichtliche Dokumentation untergebracht wurde; im Ortsteil Gräfenhausen das restaurierte Keltergebäude mit 2 noch intakten Kelterbäumen aus dem 16. Jh., die auch noch jedes Jahr benutzt werden, sowie römische Fundsteine und gotische Fresken in der Michaelskirche. Auf Gräfenhausens großen Sohn, den Komponisten Johann Abraham Sixt, dessen musikalisches Genie an Mozart, Beethoven und Schubert gemessen wird, ist man besonders stolz.

Gerne besucht wird das im 2-jährigen Rhythmus stattfindende Straßenfest der örtlichen Vereinswelt, das seit 2012 stattfindende Marktplatzfest des Birkenfelder Einzelhandels - verbunden mit einem verkaufsoffenen Sonntag -,  im Frühjahr eine Hobby-Künstler-Ausstellung in der Aula des Schulzentrums der Ludwig-Uhland-Schule sowie der jährliche Weihnachtsmarkt am 1. Dezemberwochenende. Die Birkenfelder Gastronomie bietet neben gemütlicher Einkehr ca. 65 Gästebetten. Zu den benachbarten Bade- und Kurorten Bad Wildbad, Bad Liebenzell und Bad Herrenalb ist es nur ein "Katzensprung".

 

Sprechzeiten
Montag - Dienstag 08:00 - 12:00 | 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 08:00 - 12:00 | 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 08:00 - 13:00 Uhr